SHD
Schule für 1.600 Kinder in Ruanda eröffnet

Hans Pfrommer (Vorstand Finanzen) und Stefan Hahne (Vorstandsvorsitzender der SHD AG) übergaben persönlich die SHD- Schule. Foto: SHD AG

Nach viermonatiger Bauzeit wurde am 22.02.2022 die neue SHD-Schule in Bweramvura eröffnet. Die SHD-Vorstände Stefan Hahne und Hans Pfrommer übergaben persönlich die neu errichteten Gebäude der Grundschule in Ruanda.

Wie das Unternehmen mitteilt, hat SHD es sich zum Ziel gesetzt, den Bau einer Schule in Ruanda durch die Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help zu unterstützen. Denn nur, wenn Kinder lesen, schreiben und rechnen können, haben sie die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft. Nachdem die SHD AG bereits im Jahr 2018 den Bau der „Andernach-Schule“ in Ruanda mitfinanziert hatte, wurde nun die SHD-Schule in Bweramwura in Ruanda eröffnet.

Koordiniert von der 2009 gegründeten Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help wurde eine Schule für 850 Mädchen und 750 Jungen errichtet bzw. die bereits befindliche Gebäudestruktur von Klassenräumen und Sozialräumen saniert und ergänzt.

Nicht zuletzt motiviert durch die persönliche Beziehung zum Stiftungsgründer Reiner Meutsch, den auch mit SHD-Gründer Manfred Sattler eine langjährige Freundschaft verbindet, und durch die bewegenden Berichte von der Eröffnung der Andernach-Schule, haben die SHD-Vorstände Stefan Hahne und Hans Pfrommer vor eineinhalb Jahren die Idee zum Bau einer „eigenen“ SHD-Schule „geboren“, berichtet das Unternehmen.

Der bisherige Zustand der ländlichen Schule in Bweramwura war sehr schlecht. Zwölf Klassenräume der Grundschule waren in einem mangelhaften Zustand. Es regnete durch die Dächer herein. Die Räume waren aus Lehmziegeln gebaut und boten eine sehr schlechte Lernumgebung. Auch die hygienische Situation war ungenügend. Es gab nur sechs Latrinen für die gesamte Schülerschaft von bislang mehr als 1.500 Kindern.
Der Bau und die Ausstattung eines Grundschulgebäudes sowie der Bau eines neuen Latrinenblocks mit 10 Kabinen, wovon eine Toilette für Kinder mit Behinderungen ausgelegt ist, wurde im Januar 2022 abgeschlossen. Darüber hinaus wurde eine Zisterne mit 10 Kubikmeter Inhalt aufgestellt, um eine Grundversorgung der Schule mit Brauchwasser zu gewährleisten.

„Es war ein bewegendes Erlebnis mit Offiziellen, Lehrern und 1.600 glücklichen Kindern unsere Schuleinweihung zu feiern. Wir sind sicher, dass die SHD AG und ihre Mitarbeiter mit der Schule in Bweramwura eine lange Patenschaft verbinden wird und wir durch Bildung einen Beitrag für ein besseres Leben in Ruanda leisten können“, so die SHD-Vorstände.


zum Seitenanfang

zurück