Hybridmesse EK Live
Veranstaltung findet statt

Foto: EK/servicegroup

Während große Publikumsmessen mit mehr als 750 Besuchern je Tag in Nordrhein-Westfalen vorerst bis Ende Januar von der Landesregierung abgesagt wurden, bleiben reine Fachmessen von dieser Verordnung aktuell unberührt. Für die EK Live bedeutet das: Die Frühjahrsmesse der EK/servicegroup findet vom 19. bis 21. Januar 2022 statt. Als Hybridmesse vor Ort und digital oder, falls die Bedingungen eine Präsenzmesse kurzfristig doch nicht zulassen, als reine Digitalmesse.

Die Bielefelder bereiten sich entsprechend nach allen Regeln der geltenden Corona-Schutzverordnung auf ihre erste große Messe des Jahres 2022 vor. „Niemand betritt unsere Ausstellungshallen, der nicht angemeldet, geimpft oder genesen und zusätzlich geboostert oder tagesaktuell getestet ist“, macht der EK Messeverantwortliche Daniel Kullmann unmissverständlich klar.  

Zur unkomplizierten Durchführung der Tests, die natürlich auch schon vor der Abfahrt oder bei anderen ausgewiesenen Stellen in Bielefeld absolviert werden können, stehen während der gesamten Messelaufzeit zwei Teststationen des DRK auf dem Parkplatz der EK Messe zur Verfügung. Die Besucherzahl an den drei Messetagen ist auf insgesamt 2.000 Händler begrenzt, damit bleiben die Infektionsrisiken gleichermaßen im gesetzlichen und denkbar sichersten Rahmen. „Die 2GPlus-Regel schafft in Verbindung mit der konsequenten Umsetzung unseres bewährten Hygiene- und Infektionsschutzgesetzes die besten Voraussetzungen für eine sichere Präsenz-Veranstaltung in Bielefeld“, so Kullmann.

Wer den Weg nach Ostwestfalen aus welchen Gründen auch immer nicht antreten will, kommt bei dieser Messe dennoch auf seine Kosten. Auf der Digitalplattform der EK Live präsentieren die gut 230 teilnehmenden Aussteller und die EK selbst alle Messeleistungen. Neben dem EK Lagersortiment können dabei als Premiere auch die ZR-Sortimente einiger Industriepartner digital geordert werden. 


zum Seitenanfang

zurück