Grohe
Gewinn-Aktion feiert die tägliche Meisterleistung des Handwerks

Das Sieger-Bad. Foto: Grohe

Die Grohe-Gewinn-Aktion „Zeig uns dein Meisterwerk“ endete im Oktober 2021. Im Juli dieses Jahres hatte die nach eigenen Angaben führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen Installateure dazu eingeladen, ihre schönsten Badprojekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einzureichen. Jetzt stehen die Gewinner fest.

Der erste Platz geht an die Firma IHB Machnow GbR aus Eisenhüttenstadt. Die Badsanierung in warmen Farben mit einer sanft beleuchteten Ablagefläche und dezenten Edelstahl-Applikationen schafft eine besonders wohnliche Atmosphäre. Echte Highlights sind die freistehende Badewanne und der Einsatz von Gardinen, die ein gemütliches Ambiente schaffen. Abgerundet wird das hochwertige Raumkonzept durch die Grohe Atrio Serie in SuperSteel.

Das Fazit der Jury zu dieser Meisterleistung: Die Installateure haben große Kompetenz bewiesen und den Kundenwunsch nach einem wohnlichen Bad perfekt umgesetzt. Der Meisterbetrieb darf sich über einen 75-Zoll-Fernseher im Wert von rund 3.500 Euro freuen.
Die Einsendung von Design by Torsten Müller aus Bad Honnef wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Den Badentwurf im Kellergeschoss eines Neubaus bezeichnete die beeindruckte Jury als außergewöhnlich und perfekt inszeniert. Der Raum versprüht einen kühlen, fast maskulinen Charakter und sorgt schon beim Betreten für einen echten Wow-Effekt. Ein Höhepunkt ist die Himmeldecke mit raffiniertem Lichtspiel.

Darüber hinaus wurde die detaillierte Gestaltung mit verschiedenen Farben und auffälligen Formen sowie einer Tapete – im Bad eher selten – hervorgehoben. Am schwarzen Waschtisch setzt die Grohe Allure Zwei-Loch Waschtischbatterie ein elegantes Statement. Das Unternehmen gewinnt eine Grill-Lounge im Wert von 3.000 Euro.

Über den dritten Platz, und damit über ein Multimedia-Paket für den Betrieb im Wert von 2.000 Euro, freut sich die Willy Daus GmbH aus Schmallenberg. Bei diesem Projekt bestand die Herausforderung darin, ein Duschsystem unter einer Dachschräge zu installieren. Diese Aufgabe wurde mit einer Vorwand, die Waschtisch und Dusche miteinander verbindet, hervorragend gelöst. Bei den Armaturen fiel die Wahl auf den eleganten Klassiker Grohe Eurosmart Cosmopolitan.

Der Sonderpreis der Jury geht an das Unternehmen Wilhelm Fasching aus Salzburg. Dieses Bad hat einen ganz besonderen Hintergrund: Es wurde 1969 vom Vater im Haus der Familie gebaut und Jahrzehnte danach vom Sohn modernisiert – ebenfalls mit Grohe Produkten. Da WC, Dusche und Waschtisch am gleichen Platz geblieben sind, mussten keine Leitungen verlegt werden. Durch die moderne Umgestaltung erstrahlt der Raum dennoch in ganz neuem Glanz.

Die Jury betont: Das Bad spiegelt den Zeitgeist der beiden unterschiedlichen Generationen wider und erzählt eine besonders schöne, berührende Geschichte. Dafür gewinnt Wilhelm Fasching eine Grohe Blue Professional.


zum Seitenanfang

zurück