Der Kreis
Spanische Ländergesellschaft gegründet

Pascal Larger (links) und Nacho de Lucas freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit in Spanien. Foto: Der Kreis

Nicht nur die Stärkung der Marktpräsenz und von Unterstützungsleistungen im Stammland Deutschland, sondern auch Ausbau und Weiterentwicklung der europäischen Aktivitäten stehen bei Der Kreis nach eigener Aussage ganz oben auf der Agenda.

Wie die Verbundgruppe mitteilt, hatte sie zuletzt die Anfang 2021 – mitten in der Corona-Pandemie – ihre internationale Präsenz weiter ausgedehnt und stellt seitdem unter der Leitung von Vertriebsprofi Natale Ancona auch Küchenstudios in Italien sowie den italienisch sprechenden Mitgliedern im Tessin ihre Unterstützungsleistungen zur Verfügung. Nun ist der Plan für eine eigenständige, spanische Ländergesellschaft umgesetzt worden: Sitz von Der Kreis Iberia ist in Madrid.

Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Der Kreis Frankreich Geschäftsführer Pascal Larger, die Aktivitäten vor Ort werden von Nacho De Lucas als Vertriebsleiter gesteuert. De Lucas ist bereits seit Jahresanfang als Berater an Bord für das neue Länderprojekt und soll den Aufbau der Gesellschaft in Spanien nun tatkräftig voranbringen.

„Bei Der Kreis Systemverbund sind wir der festen Überzeugung, dass der spanische Markt über ein starkes Wachstumspotenzial verfügt. Dieser wird nun kontinuierlich aufgebaut, so Ernst-Martin Schaible, Geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von Der Kreis.
Spanien ist damit für Der Kreis mittlerweile das achte Land mit einer eigenen Ländergesellschaft nach zuletzt Italien, Großbritannien (2013), Belgien/Luxemburg (1998), Frankreich (1993), Niederlande (1989), Schweiz (1985) und zuerst Österreich (1984).


zum Seitenanfang

zurück