Nolte Küchen – Neue Programme
Wohnliche Vielfalt

Budgetunabhängig und mit zahlreichen Extras lassen sich mit Nolte Küchen immer neue Wohnwelten inszenieren. Das gilt auch für das Frontenprogramm „Ferro“ mit Echtmetalloberfläche, welches auf der Eurocucina dem Handel noch einmal präsentiert wurde. Fotos: Nolte Küchen

Nolte Küchen nutzte die EuroCucina, um seine zur Hausmesse im September vorgestellten Produkte noch einmal neu zu inszenieren und gezielt mit Novitäten aufzuwerten. Dafür gab es in Mailand auf der deutlich vergrößerten Fläche im Vergleich zur Veranstaltung 2016 sieben Küchenwelten zu entdecken – allesamt individuell und wohnlich in Szene gesetzt.
Aus der großen Materialvielfalt stach dabei das Frontenprogramm „Ferro“ mit Metalloberfläche heraus. Aber auch die schwarze Front „Flair“ machte Eindruck, setzte sie doch die grifflose Küche „MatrixArt“ durch eine beleuchtete Kante in Messingoptik gekonnt in Szene. Nolte Küchen zeigte damit einmal mehr, dass es oft kleine Details sind, die zum stimmigen Gesamtbild der Küche beitragen. In diese Rubrik fällt auch die Farbe der Griffspur, die zur Messe in Mailand um eine Variante in Weiß ergänzt wurde.
Aufgrund der „vielen positiven Rückmeldungen der Besucher“ äußerte sich Eckhard Wefing, Geschäftsführer von Nolte Küchen, zufrieden: „Eine Stärke von Nolte Küchen ist die überzeugende Interpretation der Küche als individuellen Lebensraum. Das fängt an bei einer kreativen Planung und geht als Gesamtkonzept bis zur einladenden Dekoration. Mit unserem Messestand wollten wir das Mailänder Publikum inspirieren und begeistern. Dies ist uns gut gelungen.“


zum Seitenanfang

zurück