KüchenTreff künftig mit Doppelspitze
Franz Bahlmann übergibt den Staffelstab

Marko Steinmeier und Daniel Borgstedt führen künftig KüchenTreff.

2020 wird die Geschäftsführung von KüchenTreff in Deutschland neu aufgestellt: Franz Bahlmann, Geschäftsführer der ersten Stunde, übergibt den Staffelstab an Marko Steinmeier und Daniel Borgstedt. Er selbst wird dem Verband weiter in beratender Funktion zur Seite stehen und sich um die internationalen Aktivitäten der Gruppe kümmern.

In diesem Jahr feiert KüchenTreff 25-jähriges Jubiläum. Neben zahlreichen Geburtstagsaktionen werden die Feierlichkeiten vom bereits angekündigten Generationenwechsel begleitet: Zu Beginn des Jahres treten Steinmeier und Borgstedt neben Bahlmann in die Geschäftsführung von KüchenTreff Deutschland ein. Zur Jahreshauptversammlung im April ist dann die offizielle Staffelstabübergabe geplant.

Die Aufgaben von Bahlmann werden zwischen den beiden neuen Geschäftsführern aufgeteilt: Während Steinmeier für den Bereich Industrie und Controlling verantwortlich zeichnet, übernimmt Borgstedt die Geschäftsfelder Handel und Vertrieb. Damit bleiben die bisherigen Verantwortungsbereiche der beiden Geschäftsführer bestehen, die für diese bis dato in leitenden Funktionen Prokura hatten.

„Ich bin sehr froh, dass ich mit Daniel Borgstedt und Marko Steinmeier und dem gesamten Team in der Zentrale in Wildeshausen kreative, fähige und engagierte Mitarbeiter habe, die mir den Abschied zumindest in einer Hinsicht leichter machen: Ich weiß, dass sie alles mitbringen, um KüchenTreff weiter erfolgreich in die Zukunft zu führen – und dafür sorgen werden, dass wir auch den 30. und 40. Geburtstag als starker Verband feiern werden“, ist sich Bahlmann sicher.

Bahlmann hat KüchenTreff 25 Jahre begleitet und in einem Vierteljahrhundert zu einem erfolgreichen, international tätigen Verband geformt, der sich nach eigenen Angaben durch seine familiäre Atmosphäre und die gemeinsamen Werte aller Mitglieder auszeichnet. Auch nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung wird er KüchenTreff erhalten bleiben: „Aus dem operativen Geschäft in Deutschland ziehe ich mich zurück, aber ich werde bei Bedarf und auf ausdrücklichen Wunsch der beiden neuen Geschäftsführer natürlich auch zukünftig beratend zur Seite stehen“, so Bahlmann. Darüber hinaus wird er sich weiterhin um die internationalen Aktivitäten von KüchenTreff kümmern.

Franz Bahlmann, Geschäftsführer der ersten Stunde, wird dem Verband weiter in beratender Funktion zur Seite stehen und sich um die internationalen Aktivitäten der Gruppe kümmern. Fotos: KüchenTreff

zum Seitenanfang

zurück