KüchenTreff
Impulse für die Zukunft

KüchenTreff-Geschäftsführer Franz Bahlmann meint, dass der stationäre Handel trotz der digitalen Revolution weiterhin Erfolg haben wird. Foto: Lehmann

„Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Konsumwelt“, zeigte sich KüchenTreff-Geschäftsführer Franz Bahlmann auf dem jährlichen Forum „KüchenTreff des Jahres“ der Verbundgruppe überzeugt. Vor diesem Hintergrund sei es für den Küchenhandel besonders wichtig, Einkaufserlebnisse zu bieten. Womit diese Gelingen können, wurde auf dem von über 250 Personen besuchten, in diesem Jahr in Berlin stattfindenden Treffen mit einer Podiumsdiskussion und zahlreichen Impulsvorträgen, u. a. von Volker Irle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) oder Keynote-Speaker Gerriet Danz, noch einmal deutlich gemacht.

Dabei verlief auch 2018 für KüchenTreff wieder erfolgreich: In Deutschland konnten 13 neue Händler begrüßt werden, im Ausland zwölf. Die Gesamtzahl der Mitglieder lag damit zum Stichtag bei 357 mit 416 Studios. Traditionell sind die KüchenTreff-Händler dabei weiter stark mit Nobilia-Küchen unterwegs. Als neuer Lieferant wurde rückwirkend zum 1. Januar 2019 Nolte Küchen gelistet.

Mehr zum „KüchenTreff des Jahres“ und den Aktivitäten der Verbundgruppe lesen Sie in der April-Ausgabe des küche&bad forum.


zum Seitenanfang

zurück