Ikea Österreich
Deutliches Wachstum im Geschäftsjahr 2019

Ikea-Österreich-Geschäftsführerin Viera Juzova. Foto: Ikea

Ikea Österreich hat im Geschäftsjahr 2019 einem Umsatz von insgesamt 803,1 Mio. erwirtschaftet. Das ist ein Plus von 5,5% zum Vorjahr. Damit wuchs Ikea Österreich stärker als die Ingka Gruppe.

Einen immer stärkeren Beitrag leistet der Bereich E-Commerce, der um 68,8% zulegte. Die Zahl der Onlinebesucher von Ikea ist in Österreich auf über 33 Millionen gestiegen. „Unsere Kunden werden immer digitaler“, stellte Ikea-Österreich-Geschäftsführerin Viera Juzova aus Anlass der Präsentation der Geschäftszahlen fest: „Wir tragen dem Rechnung und fokussieren ganz klar auf die Bedürfnisse unserer Kunden - indem wir näher an unsere Kunden rücken und vor allem indem wir entsprechende Angebote und Services haben. Das scheint den Kunden, wie man an den Umsatzzahlen sehen kann, zu gefallen.“

Ikea Österreich hat im vergangenen Jahr erneut einige zusätzliche, sogenannte "Touchpoints" auf dem Weg zum Multichannel-Retailer eröffnet, darunter Pick-up-Points in Villach und in Linz, wo Ikea-Kunden zu günstigen Preisen ihre Produkte nah an ihrem Wohnort selbst abholen können. Parallel dazu bietet Ikea enorm günstige Serviceleistungen, vor allem für den Transport direkt nach Hause.


zum Seitenanfang

zurück