Hansgrohe Group
Die weiteren Messeplanungen

Foto: Hansgrohe SE

Die Hansgrohe Group hält auch in Zukunft an ihrer Teilnahme an den wichtigen Branchenmessen fest und hofft auf eine baldige Normalisierung der coronabedingten Situation.

„Die weiteren Entwicklungen der Pandemie und die Infektionsraten sind jedoch nach wie vor nicht klar abzuschätzen“, heißt es seitens des Unternehmens auf MÖBELMARKT-Nachfrage. Daher verzichtet der Armaturen- und Brausenhersteller aus Schiltach zum Schutz der Gesundheit aller seiner Geschäftspartner und der eigenen Mitarbeiter auf eine Teilnahme an den direkt bevorstehenden Großveranstaltungen im September 2020 wie der SHK Essen. Aktuell wird noch an der Beteiligung an der GET Nord in Hamburg Mitte November 2020 festgehalten. Die endgültige Entscheidung dazu soll nach den Sommerferien Ende August getroffen werden, wenn das Infektionsrisiko, die möglichen Hygienekonzepte sowie die verschiedenen behördlichen Auflagen für Messen besser einzuschätzen sind.

Unabhängig davon laufen bei Hansgrohe bereits jetzt die Planungen für den traditionellen Messeauftritt auf der ISH Frankfurt im März 2021.


zum Seitenanfang

zurück