„Das Haus“ auf der imm cologne
Neuer Standort, neues Konzept, neues Thema

Zu der Jubiläums-Sonderausgabe werden gleich mehrere ehemalige „Das Haus“ Designer eingeladen, sich konzeptionell und gestalterisch an der Weiterentwicklung des Formats zu beteiligen. Für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgt dabei das Rahmendesign von imm cologne-Creative Director und Designer Dick Spierenburg. Foto: Koelnmesse

„Das Haus“, die erfolgreiche Design-Event-Reihe der imm cologne, feiert 2021 zehnjähriges Jubiläum. Gleichzeitig markiert die zehnte Ausgabe eine Neuorientierung: Inhaltlich wird sich „Das Haus“ Zukunftsthemen und Marktentwicklungen öffnen, die durch wechselnde Designer in gewohnt persönlichen Inszenierungen und unter Einbeziehung führender Marken umgesetzt werden sollen – exemplarisch, experimentell und erlebnisorientiert.

2021 erwartet die Besucher der imm cologne ein Apartment-Haus mit zukunftweisenden Beispielen für neue Formen des urbanen Wohnens: Zu der Jubiläums-Sonderausgabe werden gleich mehrere ehemalige „Das Haus“ Designer eingeladen, sich konzeptionell und gestalterisch an der Weiterentwicklung des Formats zu beteiligen. Für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgt dabei das Rahmendesign von imm cologne-Creative Director und Designer Dick Spierenburg.
Um den Übergang zu neuen Themen zu markieren, wandert „Das Haus“ an einen neuen Standort in den Bereich Pure Atmospheres in Halle 11.2. Passend zum Gesamtkonzept erhält „Das Apartment Haus“ auch inhaltlich mehr Spielraum, um den Diskurs zu einem aktuellen Interior Design-Thema gleich über mehrere Räume durchspielen zu können.

Wohnen wird heute als ganzheitlicher Lebensbereich wahrgenommen, der Rückzugsbedürfnisse genauso wie soziale Aktivitäten, indoor wie outdoor, Entertainment wie Home Working umfasst. Neue Zukunftsherausforderungen für die Einrichtungsbranche stellen sich aber nicht nur bei der Integration des Home-Office in das traditionelle Wohnumfeld, sondern auch bei der Entwicklung von Modellen für ein „Neues Wohnen“, in denen Lösungen für die Wohnraumverdichtung gesucht werden.
2021 widmet sich die experimentelle Plattform für Interior Design daher einem Zukunftsthema, das die Stadtentwicklung immer stärker prägt: den Long oder Short Stay Apartments – innovative Angebote für temporäres oder permanentes Wohnen im urban verdichteten Raum. Expats, Digital Nomads, Berufspendler, berufliche Neustarter und Studenten haben dabei ganz unterschiedliche Anforderungen an gemanagte Urban Living Wohnkonzepte.

Die imm cologne antwortet auf die Veränderungen des Hospitality-Marktes und schafft Raum für die neuen Konzepte ihrer Aussteller für Hotels und Lounges, Bars, Clubs und Restaurants. Die spannendste Entwicklung zeigt sich derzeit im Residential Interior Design. „Es entstehen neue Modelle für zeitlich und räumlich flexible Menschen, die für Wohnkonzepte wie Apartment-Häuser und Co-Living-Projekte aufgeschlossen sind“, so Dick Spierenburg. „Auf der imm cologne 2021 werden wir in einer Sonderausgabe des Design-Events ,Das Haus‘ eine experimentelle Plattform auch für solch innovative Konzepte schaffen, um die für die Branche wichtigen Impulse aufzunehmen.“
Long oder Short Stay Apartments werden komplett eingerichtet vermietet. Zudem bieten die neuen Apartmenthäuser aber auch Formen des Co-Livings an, die den privaten Bereich durch gemeinschaftlich zu nutzende Raumangebote für Hospitality, Sport und Workspaces erweitern.
„Das Apartment Haus“ wird an einer Reihe inspirierender Beispiele von Designer-Entwürfen und branded Apartments zeigen, wie private und öffentliche Räume solcher Wohnkonzepte des „Neuen Wohnens“ aussehen können.


zum Seitenanfang

zurück