BSH
Wechsel in der Standortleitung in Dillingen

Foto: BSH

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 hat Claus Köther (Foto) die Leitung der Geschirrspülerfabrik der BSH Hausgeräte GmbH am Standort Dillingen übernommen. Er tritt die Nachfolge von Detlef Schulze an, Leiter Produktion im Produktbereich Geschirrspüler, der den Standort Dillingen seit dem 1. Mai 2019 kommissarisch leitete.

Köther bringt langjährige internationale Erfahrung aus verschiedenen Tätigkeiten innerhalb des Konzerns mit. Seit 1991 ist er in unterschiedlichen Management-Positionen im BSH-Konzern tätig, u. a. an den Standorten in Giengen und Dillingen sowie in New Bern im US-Bundesstaat North Carolina als Entwicklungsleiter. Zuletzt fungierte er als Leiter der Vorfertigung sowie als stellvertretender Fabrik- und Standortleiter in Dillingen.

„Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe, die anstehenden Entwicklungen und Herausforderungen gemeinsam mit unseren Mitarbeiter/innen am Standort zu gestalten. Ab 2020 werden in Dillingen Geschirrspüler mit dem sogenannten SystemMaster gefertigt. Ein Mikroprozessor, der es durch seine einheitliche Software-Architektur ermöglicht, unsere Geräte zur Plattform für digitale Dienstleistungen zu machen“, erläutert Köther.

Die BSH beschäftigt am Standort Dillingen rund 2.500 Mitarbeiter. Das Werk ist eine der weltweit größten Produktionsstätten für Geschirrspüler. Bis heute wurden in Dillingen über 70 Millionen Geschirrspüler gefertigt. Zudem ist am Standort das globale Technologiezentrum für Geschirrspüler angesiedelt.


zum Seitenanfang

zurück